FarSync Flex V3 - Der synchrone / asynchrone USB-Adapter

BERT Flex 600x315

datasheetdownload

Der FarSync Flex V3 USB-Adapter wurde entwickelt, um eine leistungsstarke Sync-Kommunikationsunterstützung für Linux- und Windows-Systeme zu bieten.

Überblick

Der FarSync Flex V3* USB-Adapter ist eine hochwertige, synchrone Lösung für Geschäfts-, Regierungs- und Militäranwendungen. Er wurde mit dem FarSite anpassbaren Kommunikationscontroller entwickelt, um eine leistungsstarke, saubere, dauerhafte und vielseitige Konnektivität für Linux- und Windows-Systeme zu bieten.

Der busgespeiste USB-Adapter unterstützt eine synchrone Leitung mit Geschwindigkeiten von weit über 3 Mbit/s kontinuierlich. Der hochflexible universelle Netzwerkanschluss unterstützt die Netzwerkschnittstellen RS232, X.21, RS530 (RS422-Signalisierung), RS449, RS485 und V.35.

Der Adapter kann den TCP/IP-Protokollstapel des Hostcomputers unterstützen oder eine Anwendung kann geschrieben werden, um die Low-Level-API für eine Vielzahl von verschiedenen Funktionen zu verwenden. Das FarSync Flex SDK bietet ein Developers Toolkit für das Produkt.

Der Flex kann zur Leitungsüberwachung mit einem speziellen Monitorkabel verwendet werden. Eine Überwachungsanwendung ist im Lieferumfang enthalten. Die Überwachungsunterstützung ist auch mit Wireshark kompatibel.

Für DAB-Verbindungen unterstützt der FarSync Flex ETI (NI, V.11) und STI (PI, V.11).

Die FarSync Flex V3 hat die FarSync Flex V2 im Juli 2018 abgelöst, sie ist ein Plug-in-Ersatz. Der Flex V3 ist 100% kompatibel (aktualisierter Treiber erforderlich) mit den zusätzlichen Merkmalen eines größeren Betriebstemperaturbereichs und einer höheren Betriebsgeschwindigkeit. Der FarSync Flex V2 ist aufgrund von Obsoleszenz nicht mehr verfügbar.

Bestellinformationen und Kabel

Bestellinformationen
Product Name Photo Description Product Code
FarSync Flex V2 FarSync_Flex 1 Port synchroner USB Adapter mit Linux und Windows Software. Dies ist das Basisprodukt, es enthält die Flex-Hardware, USB-Kabel, Treiber, Hilfsprogramme, Dokumentation auf CD-ROM und eine Kurzanleitung. * FS4100
FarSync SDK   Das Linux und Windows Developers Toolkit für den FarSync Flex - erforderlich, wenn Sie Software schreiben wollen, um die Adapter-API zu nutzen FS9610
FarSync Flex X25   Unterstützt alle Funktionen von FarSync Flex plus X.25 Unterstützung und ein X.25 SDK FS6100
FarSync BERT   BERT-Line Test Software zur Verwendung mit dem FarSync Flex unter Windows FS9509
  * Wenn Sie FarSync Flex für die Verwendung mit der LMT-Software von Nokia Siemens Networks benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.
Kabel-Optionen
KCR1 Cable_KCR1 RS232 (V.24, X.21bis) und RS530 (EIA530, RS422) DTE-Kabel. DB25M-Stecker, gleiches Kabel für beide Schnittstellen, 1,5 Meter FS6011
KCR1-DCE   RS232 (V.24, X.21bis) und RS530 (EIA530, RS422) DCE-Kabel. DB25F Stecker, Gleiches Kabel für beide Schnittstellen, 2 Meter FS6070
UCX1 UCX1 X.21 (V.11) DTE-Kabel. DB15M-Stecker, 1,5 Meter FS6062
UCX1-DCE   X.21 (V.11) DCE-Kabel. DB15F, 2 Meter FS6075
UCV1 Cable UCX1 V.35 DTE-Kabel. MRAC-34 (V.35M) Anschluss, 1,5 Meter FS6063
UX35C Cable UX35C 100x31 V.35 DCE-Kabel. MRAC-34 (V.35F) Anschluss, 1,5 Meter. FS6095
KC449   RS449 (RS422) DTE-Kabel. DB37M-Stecker, 1,5 Meter FS6019
KCR-MON Cable KCR MON 100x26 Monitor Kabel - RS232 (V.24) und RS530 (RS422, EIA530) mit DB25M zu DB25F Durchlass, 1,5 Meter FS6016
KCX-MON Cable KCX MON 100x31 Monitor Kabel - X.21 (V.11) mit DB15M zu DB15F Durchlass, 1,5 Meter FS6017
 Zubehörteile
 
Flex Mounting Kit Flex brackets Ein Paar FarSync Flex-Halterungen.
Muss mit dem FarSync Flex bestellt werden.
FS4901

 


Typische Anwendungen

Die FarSync Flex Adapter sind für ein sehr breites Anwendungsspektrum geeignet. Typische Anwendungen sind z.B:

  • HDLC-Rahmenunterstützung für nicht standardisierte oder spezielle Protokolle
  • Schnittstelle zu transparenten Bitströmen zur Verarbeitung ungewöhnlicher Protokolle
  • Leitungsüberwachung
  • Datengenerator für Testsysteme
  • Technische Überwachungs- und Steuerungssysteme
  • Internetzugang und Remote Office-Zugang über Standleitungen
  • Master oder Slave in einer RS485 2- oder 4-Draht-Multidrop-Umgebung
  • Verbindung zu Funkmodems zur Steuerung der Datenrate mittels dynamisch variabler Taktraten
  • Anschluss an sichere BRENT-Geräte
  • Anbindung von Video- und Sprachbitströmen wie T-DMB, DAB ETI (N1, V.11) und STI (P1, V.11)

FarSync Flex - Produkt-Details

Der FarSync Flex wird mit Unterstützung für Windows und Linux geliefert. Dazu gehören ein Low-Level-Treiber, der den Zugriff auf die in der Hardware verfügbaren Kommunikationsfunktionen ermöglicht, und ein optional installierbarer Treiber, der sich mit dem Standard-TCP/IP-Protokollstack verbindet, um den Zugriff auf IP-basierte Netzwerke wie das Internet zu ermöglichen. Es können mehrere Geräte installiert werden.

Wesentliche Merkmale

Der intelligente FarSync Flex Adapter ist auf Zuverlässigkeit, hohe Leistung und Flexibilität ausgelegt. Der Adapter verwendet einen schnellen ARM-Prozessor mit Flash und RAM für den Onboard-Code.

  • Netzwerkschnittstellen für X.21 (V.11), V.35, RS232 (V.24, X.21bis), RS449, RS530 (EIA530, RS422) und RS485.
  • Sync-Leitungsgeschwindigkeit bis zu 2 Mbit/s, Async-Leitungsgeschwindigkeit bis zu 115,2 Kbit/s
  • USB 2.0 Hochgeschwindigkeitsmodus (480 MB/s), USB 3.0 und 1.1 kompatibel
  • Multi-Flex-Betrieb von einem einzigen Server aus
  • Hocheffizientes USB-Bus-betriebenes, energiesparendes Design
  • NRZI, NRZ, Manchester Encoding, Conditioned Di-phase, FM0 und FM1 Line Signalisierungsformate, Tri-State Sender und Empfänger
  • 2- und 4-Leiter Multidrop (NRZI, Manchester Encoding, Conditioned Diphase, FM0 oder FM1) RS485 Betrieb
  • Line-Taktung extern oder intern für 100's von Synthesizer generierte Taktraten mit voll konfigurierbarer bidirektionaler Taktung
  • Kundenspezifische Taktraten dynamisch konfigurierbar über die API mit störungsfreiem Übergang zwischen den Raten
  • Dual-Bank-Flash für sichere Upgrades und frühere Systemwiederherstellung
  • Software wählbar Synchrones HDLC, Transparentes Bitstream und Asynchrone Formate
  • FarSite anpassbarer Kommunikationscontroller
  • Neue Versionen der Software zum kostenlosen Download auf der Download-Seite des Herstellers.
  • Optionale Montagewinkel (werkseitig montiert)
  • Platinen- und Leergehäuseoptionen für OEM-Anforderungen

Wichtige Funktionen, die unter Linux unterstützt werden

Die Char I/O API bietet eine programmiersprachenunabhängige Schnittstelle zum FarSync Basistreiber und unterstützt den Zugriff auf bit-synchrone (HDLC) gerahmte und transparente Bitstream-Daten.

Die Karte kann auch den TCP/IP-Stack verwenden, um den Zugriff auf IP-basierte Netzwerke wie das Internet zu ermöglichen. Es ermöglicht auch die Auswahl der gesamten Bandbreite an Taktmodi.

Das verwendete Link-Level-Protokoll kann PPP, Cisco HDLC, LAPB (mit hdlcX API) oder Frame Relay mit optionaler Authentifizierung durch CHAP, MSCHAP oder PAP (RFC 1334) sein und bietet somit eine Standard-Punkt-zu-Punkt-Netzwerk-Schnittstelle. ETI (NI, V.11) wird mit dem FarSync SDK unterstützt.

Die Karte lässt sich nahtlos als Plug-and-Play-Gerät installieren. Der Treiber unterstützt Linux-Kernel-Versionen ab 2.6.12 einschließlich der führenden Distributionen von Redhat, SuSE, CentOS, Debian, Ubuntu, Fedora, Slackware und mehr. Multiprozessorsysteme werden unterstützt. Der Treiber ist dynamisch ladbar, so dass ein Kernel-Neuaufbau nicht erforderlich ist, damit der Treiber installiert werden kann.

FarSite ist bestrebt, die Karten auf neuen Versionen von Linux und Linux-Kerneln zu unterstützen, sobald sie veröffentlicht werden. Der Quellcode für den Treiber wird mit dem Produkt geliefert, so dass der Endbenutzer ihn für die Verwendung mit fast allen aktuellen oder zukünftigen Linux-Varianten neu erstellen kann. Der Treiber unterstützt sowohl Little-Endian- als auch Big-Endian-Speicherformate.

Ein Konfigurationsdienstprogramm stellt die Leitungsgeschwindigkeit, den Schnittstellentyp und das Protokoll ein, wonach die Ports mit Standard-Netzwerk-Tools konfiguriert werden können.

Wichtige Funktionen, die unter Windows unterstützt werden

Der FarSync Flex Adapter unterstützt eine Windows-basierte API, die für alle FarSync-Karten/Geräte gilt und als FarSync Windows API (FsWinAPI) bezeichnet wird. Dies ist eine Erweiterung der MS Win32 COMM API und ermöglicht es z.B. Anwendungen, die für die Unterstützung von COM-Ports entwickelt wurden, einfach zu portieren, um die FarSync-Unterstützung im synchronen Modus zu nutzen. Durch diese Standardisierung ist die API auch aus übergeordneten Umgebungen wie .NET, C#, VB etc. leicht zugänglich. Für die Verwendung im Async-Modus steht ein Standard-COM-Port-Zugriff zur Verfügung.

Die FsWinAPI bietet Anwendungen mit direktem Zugriff auf die Kommunikations-Ports des Adapters für Bit-Sync (HDLC) Framing, LAPB, V.120, ETI (NI, V.11) sowie transparenten Bitstream-Betrieb für Video- und Voice-Anwendungen.

Der FarSync Flex Adapter kann auch als NDIS (LAN)-Schnittstelle installiert werden, so dass er einfach den TCP/IP-Stack über PPP nutzen kann, um den Zugriff auf IP-basierte Netzwerke wie das Internet zu ermöglichen.

LabVIEW-Anwendungen können auf diese Karte zugreifen.

Das Produkt wird mit einem umfangreichen Konfigurationsprogramm ausgeliefert. Die Leitungen können ohne Neuladen der Software neu konfiguriert und gestartet werden. Es gibt kontextsensitive Hilfe und ein Online-Handbuch, falls erforderlich. Eine erweiterte Registerkarte erlaubt es dem Benutzer, die Konfiguration der Leitung bei Bedarf weiter zu spezifizieren.

Das Produkt wird mit einem eigenen Leitungsüberwacher geliefert, der es dem Benutzer ermöglicht, den Leitungsverkehr mit WAN-Protokolldecodierung aufzuzeichnen, anzuzeigen und zu speichern, um eine schnelle Fehlersuche zu ermöglichen. Die Anwendung Line Monitor ist auch für den Standalone-Betrieb mit einem Spezialkabel geeignet. Die Line Monitor Funktion ist mit Wireshark über eine mit dem Flex mitgelieferte DLL kompatibel.

FarSync Flex SDK - Das Entwickler-Toolkit

Das SDK enthält Unterstützung für das Schreiben von Anwendungen unter Linux und Windows und enthält Dokumentation, funktionierende Beispielanwendungen, Entwicklungs- und Testanwendungen. Es gibt alles, was ein Anwender braucht, um schnell eine Vielzahl von Anwendungen zu entwickeln und zu testen, z.B. spezielle synchrone (HDLC gerahmte) Protokolle oder transparente Bitstream-Datenanforderungen wie Audio, MPEG Video T-DMB und DAB ETI und STI mit Bitstream-Encoder und Decoder. Ebenfalls enthalten sind Details zur Verwendung des Flex mit RS485-Netzwerken.

Das FarSync SDK ist ein eigenes Produkt und muss seperat bestellt werden.

Die Entwicklungsabteilung des Herstellers bietet kostenlose E-Mail- und Telefonunterstützung für Anwendungsentwickler, welche die API als Teil des Pakets verwenden, das beim Kauf des FarSync SDKs mitgeliefert wird.

Bitte beachten Sie ebenso: Details zum FarSync SDK Developers Toolkit und den unterstützten APIs.


Konfiguration

Für die Windows-Konfiguration erfolgt die Konfiguration über eine GUI-Anwendung, oben ist ein typischer Bildschirm dargestellt.

Die Leitung kann neu konfiguriert und gestartet werden, ohne die Software neu zu laden.

Es gibt kontextsensitive Hilfe und ein Online-Handbuch, falls erforderlich. Eine erweiterte Registerkarte ermöglicht es dem Benutzer, die Konfiguration der Leitung bei Bedarf genau festzulegen.

Für Linux wird ein Konfigurationsprogramm zur Verfügung gestellt, alternativ können auch Textdateien verwendet werden.


Software Technical Specifications

FarSync Flex - Software Technical Specifications
Linux
Distribution Support Distributions by Red Hat, SuSE, Slackware, Mandriva, Ubuntu, Debian, Fedora and more.
Drivers for kernel versions from 2.6 and later on both single and multi-core 32 and 64 bit systems.
Kernel Support Sub versions of kernel releases from 2.6.12 and later.
Big Endian and Little Endian memory storage format drivers supplied.
Protocol Supported TCP/IP, PPP, Cisco HDLC, LAPB, Frame Relay, CHAP, MSCHAP, PAP (RFCs 1661, 1332, 1334). Bitstream. ETI (NI, V.11) with the FarSync SDK.
API and Interfaces Char I/O API, hdlcX.
Windows
O/S Types Windows 10, 8, 7, Vista, Windows Server 2016, 2012 and 2008, LabVIEW running on a Windows O/S.
32 and 64 bit (single and multi-core systems)
Protocol Supported TCP/IP, PPP, LAPB, V.120, CHAP, PAP (RFCs 1661, 1332, 1334), ETI (NI, V.11), Bitstream.
API and Interfaces FsWinAPI, NDIS (LAN) where the line appears as a LAN interface
Utilities Line Monitor to record, display and store line traffic included, Wireshark compatible

Hardware Technical Specifications

FarSync Flex - Hardware Technical Specifications
General Intelligent USB adapter with ARM processor, dedicated RAM and dual bank Flash memory,
Field upgradeable onboard firmware,
USB bus powered, USB 2.0 (high-speed - 480mb/s mode) 3.0 and 1.1 compatible,
Network line connector: HD26 for connection of network cables
Physical characteristics Size: - Height 30mm, Length 126 mm, Width 62mm
Weight: 190g
0.6 metre A to B USB cable with thumb screw secured B connector.
Network connections supported X.21 (V.11) - DTE  DB15M connector,,
V.35 - DTE MRAC-34 (V.35M) connector,
RS232 (V.24, X.21bis) - DTE DB25M connector,
RS530 (RS422) - DTE  DB25M connector,
RS449 - DTE  DB37M connector,
RS485 2 and 4 wire,
DCE type cables are also available
Link speed range RS232: up to 128 Kbits/s
X.21, V.35, RS530, RS449, RS422, RS485: to well over 3 Mbits/s
Sync and Async Synchronous operation to well over 3 MBits/s,
Asynchronous operation up to 115.2 KBits/s
Line Signal Modes NRZ, NRZI, FM0, FM1, Manchester Encoding and Conditioned Di-phase to well over 3 Mbits/s
ESD protection Yes, Littelfuse high speed ESD and over-voltage protection
Indicators LED displaying network line status
Approvals EN55022 class B, CE, FCC class B
Power requirements USB Bus powered, < 500 mA on full load, < 2 watt
MTBF MTBF: 276,300 hours - calculation based on Bellcore Method 1 Case 3, 40°C ambient, 15°C case temperature rise above ambient.
Operating Temperature Range –40°C to 85°C ambient air temperature. (industrial temperature range)
Line clocking (internal/external) Internal and externally generated line clocking is supported,
Internal clock range 75 baud to 4.096 Mbits/s on X.21, V.35, RS530, RS422, RS449 and RS485,
Internal clock range 75 baud to 128 Kbits/s on RS232 (V.24),
Custom clock rates are dynamically configurable through the API with glitch free transitions.
Extra Line Control Bit reversal, receive clock inversion, configurable resistive interface signal termination.
Full configurable bidirectional clocking.
Cable type compatibility Cables are ordered separately see list of cables available
Warranty 5 years
RoHS2 Compliant Yes

© Farsite Communication Ltd.

* Alle Spezifikationen können sich durch den Hersteller initiiert gegebenenfalls ändern!

Daten letzmalig aktualisiert am 20.10.2018

Interessiert an mehr Information? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!